Winter

Nächtlicher Winterspaziergang durch das weihnachtliche Klais im Dezember

Ein Winterspaziergang durch das tief verschneite Klais:

Die Adventszeit vor Weihnachten ist die stimmungsvollste und gleichzeitig ruhigste Zeit in den Bergen, auf geht’s zu einem Winterspaziergang.  Wir sagen auch die staade Zeit dazu. In den gemütlichen Stuben wird gebacken, gebastelt oder auch musiziert. Gemütlich schaut es aus in den beleuchteten Fenstern und man freut sich auf daheim. Und  mit  Schnee  und den Christbäumen in den Gärten wird es richtig weihnachtlich.

Die Wege und Straßen sind dick in Neuschnee verpackt, und der Schneesturm lässt die eine oder andere Baumspitze abknicken.  Morgens  dann wird  vor jedem Haus mit Schneeschaufeln der Weg geräumt und die Loipe neu gespurt. Aber heute Nacht gehört der ganze Ort dem Winter, der mit einer dicken Schneedecke alles zudeckt. Der Wind wirbelt  die Schneeflocken durch die Straßen und alle Geräusche werden einfach von den glitzernden Kristallen verschluckt.

Der Höhepunkt der Weihnachtszeit in Klais ist wie allerorts  der 24. Dezember.
Bei uns wird vor der berühmten Kapelle der Heilige Abend mit der Kloaser Hausmusi stimmungsvoll  eingeleitet. Franz Schropp moderiert die besinnliche Stunde mit Weihnachtsgschichterln. Beginn ist 17 Uhr und jeder ist herzlich eingeladen.

Und übrigens ist für diese Zeit die Straße um die Kapelle gesperrt, damit wir vielleicht doch das Christkind hören können, wenn es zu uns Klaisern kommt.